SWOV Catalogus

95648

Priorities for vulnerable road user safety.
C 16998 (In: C 16996) /72 /83 / ITRD D346003
Breen, J.
In: Proceedings of the transport safety congress "Benchmarking safety measures : vulnerable road users, Vienna, 12 October 1998 = Berichte der Verkehrssicherheitskongress "Sicherheitsmassnahmen im Vergleichtest : ungeschützte Verkehrsteilnehmer, Wien, 12. Oktober 1998, p. 13-15

Samenvatting 1996 verunglückten in der EU 9.500 Radfahrer und Fussgänger tödlich. Das waren 25 Prozent aller Verkehrstoten in der EU. Der Grossteil der Unfälle ereignete sich im bebauten Gebiet. Die Verkehrssysteme müssen mehr auf die Fussgänger und Radfahrer Rücksicht nehmen. Im Auftrag des Europäischen Rats für Strassenverkehrssicherheit (European Transport Safety Council - ETSC) wird ein Bericht zu Fragen der Sicherheit von Fussgängern und Radfahrern in bebauten Gebieten erarbeitet. Darin werden Erfahrungen gesammelt und Vorschläge für EU-Aktionen gemacht. Die nationalen Verkehrssicherheitsprogramme von Schweden und den Niederlanden betrachten die Geschwindigkeit als Schlüsselfaktor zur Erhöhung der Sicherheit. Um die Sicherheit von Fussgängern und Radfahrern zu verbessern, kommen drei grundlegende Prinzipien zur Anwendung: 1. Trennung der verschiedenen Verkehrsteilnehmer durch Errichtung eines umfassenden Fussgänger- und Radwegenetzes; 2. Schaffung sicherer Bedingungen dort, wo die Trennung nicht möglich ist. Die Massnahmen reichen von Erhöhung der Sichtbarkeit bis zu Verkehrsberuhigungsmassnahmen einschliesslich Geschwindigkeitsbeschränkungen. 3. Abschwächung der Folgen von Zusammenstössen durch Tragen von Schutzausrüstung und Verbesserung der Fahrzeuge. Ein Anliegen der EU ist es, dass bei den Crashtests Fussgänger und Radfahrer verpflichtend berücksichtigt werden müssen. Die EU-Kommission beteiligt sich mit finanziellen Mitteln an der Entwicklung und Durchführung geeigneter Tests. Weitere Aktivitäten der EU beziehen sich auf Datensammlung, Entwicklung technischer Richtlinien und Gesetzesinitiativen. (KfV/A)
Full-text
Dossier
Suggestie? Neem contact op met de SWOV bibliotheek voor uw opmerkingen
Copyright © SWOV | Juridisch voorbehoud | Contact