SWOV Catalogus

342132

Planung verkehrssicherer Infrastruktur für den zukünftigen Radverkehr.
20151450 ST [electronic version only]
Pohle, M. (Red.)
Berlin, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft GDV, 2015, 14 p., 8 ref.; Unfallforschung kompakt ; No. 48

Samenvatting Aus verschiedenen Forschungsvorhaben und örtlichen Unfalluntersuchungen liegen Erkenntnisse über das Unfallrisiko, typische Unfallabläufe und unfallbeeinflussende Verhaltensweisen von Radfahrern und Kraftfahrern als Unfallgegner vor. Durch den demografischen Wandel, die zunehmende Verbreitung von Pedelecs sowie die in mehreren Städten stark gestiegenen Anteile des Radverkehrs am Gesamtverkehr unterliegt der Radverkehr derzeitig einer Veränderung. Dies betrifft vor allem die Radverkehrsstärken, altersstrukturelle Zusammensetzung und gefahrenen Geschwindigkeiten. Künftig wird es im Stadtverkehr mehr Radverkehr und stärker differenzierte Geschwindigkeiten von Radfahrern geben. Über Auswirkungen dieser Veränderungen auf die Verkehrssicherheit und die hieraus erwachsenden Anforderungen an die Radverkehrsinfrastruktur, straßenverkehrsrechtliche Regelungen und die Verkehrsaufklärung im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit lagen bislang keine umfassenden und abgesicherten Erkenntnisse vor. Im Rahmen einer von der Unfallforschung der Versicherer (UDV) durchgeführten Untersuchung wurden Empfehlungen für die verkehrssichere Gestaltung des zukünftigen Radverkehrs erarbeitet. Die vorliegende „Unfallforschung kompakt“ fasst die Ergebnisse dieser Untersuchung zusammen. Ausführliche Ergebnisse werden im Forschungsbericht „Einfluss von Radverkehrsaufkommen und Radverkehrsinfrastruktur auf das Unfallgeschehen“ dargestellt. Dieser Forschungsbericht kann unter http://www.udv.de/publikationen heruntergeladen werden. (Author/publisher)
Full-text
Dossier
Suggestie? Neem contact op met de SWOV bibliotheek voor uw opmerkingen
Copyright © SWOV | Juridisch voorbehoud | Contact