SWOV Catalogus

117425

Response 3 - "Code of Practice" fuer die Entwicklung, Validierung und Markteinfuehrung von weiterfuehrenden FahrerassistenzsystemenResponse 3 - Code of Practice for development, validation and market introduction of advanced driver assistance systems.
C 38777 (In: C 38746 [electronic version only]) /91 /80 / ITRD D358952
Schwarz, J.
In: Integrierte Sicherheit und Fahrerassistenzsysteme : Tagungsband 22. Internationale VDI/VW-Gemeinschaftstagung, Wolfsburg, 12.- 13. Oktober 2006, p. 465-472, 1 ref.

Samenvatting Das EU-Projekt RESPONSE 3 erarbeitet einen Europaeischen "Code of Practice" fuer eine beschleunigte Markteinfuehrung von weiterfuehrenden Fahrerassistenzsystemen. Dieser beinhaltet die Entwicklung von Empfehlungen fuer die Analyse und Bewertung der Mensch-Maschine-Interaktion bei weiterfuehrenden Fahrerassistenzsystemen als Ergebnis einer gemeinsamen Abstimmung zwischen den involvierten Partnern und Interessenvertretern. Der Code of Practice dient Herstellern zur systematischen Identifikation und Bewertung moeglicher Risiken und gibt Ratschlaege, wie diese Risiken anhand des Konzepts zur Kontrollierbarkeit waehrend der Entwicklung bearbeitet werden koennen. Partnerfirmen des RESPONSE 3 Konsortiums sind AUDI AG, BMW group, BOSCH, CRF, DaimlerChrysler, ERTICO, FORD, PSA, TNO, TRL und Volkswagen AG. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: The EU-project RESPONSE 3 is elaborating a European Code of Practice for an accelerated market introduction of Advanced Driver Assistance Systems (ADAS). This implies the development of recommendations for analysis and evaluation of the man-machine-interaction of ADAS, as a result of a common agreement between all involved partners and stakeholders. The Code of Practice will help manufacturers to systematically identify and assess possible risks, and gives advice how to process these risks during development by applying the controllability concept. Partners of the RESPONSE 3 project as part of the integrated EU-project PReVENT are AUDI AG, BMW group, BOSCH, CRF, DaimlerChrysler, ERTICO, FORD, PSA, TNO, TRL and Volkswagen AG. (A) Beitrag zum Themenbereich "Integrierte Sicherheit" der Tagung "Integrierte Sicherheit und Fahrerassistenzsysteme" der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Wolfsburg, 12. und 13. Oktober 2006. Siehe auch Gesamtaufnahme der Tagung, ITRD-Nummer D358921.
Full-text
Dossier
Suggestie? Neem contact op met de SWOV bibliotheek voor uw opmerkingen
Copyright © SWOV | Juridisch voorbehoud | Contact